Hochdruck Aktuell UCB

Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

Es muss kein Traum bleiben – ein Traumurlaub mit Bluthochdruck

Während der eine lieber in die Berge reist, gehört für den anderen die Nähe zum Strand zu einem idealen Urlaub dazu. Viele möchten sich in der schönsten Zeit des Jahres ausruhen und die Beine baumeln lassen, manche nutzen die Reise, um sportlich aktiv zu werden. Die Geschmäcker sind verschieden, und das ist gut so. Wenn Sie ein paar Dinge beachten, können Sie Ihre ganz persönliche Vorstellung von einem gelungen Urlaub verwirklichen.

Wenn´s in die Höhe gehen soll

Sie möchten in bergige Regionen reisen? Solange Sie eine Höhe von 1.000 Metern nicht überschreiten, sollte das keine Auswirkungen auf Ihren Bluthochdruck haben. Ist Ihr Bluthochdruck gut eingestellt, können Sie auch bis in eine Höhe von 2.500 Meter reisen. Bedenken Sie aber, dass die Höhenanpassung etwa fünf Tage dauert. Während dieser Zeit sollten Sie sich schonen und möglichst wenig belasten. Planen Sie daher genug Zeit ein.13

Möchten Sie noch höher hinaus, so besprechen Sie das gemeinsam mit Ihrem Arzt. Gibt er grünes Licht, sollten Sie sich in diesen Höhen nur kurz aufhalten und körperlich nicht anstrengen. Informieren Sie sich vorher, ob es beispielsweise einen Lift oder eine Seilbahn gibt. Meiden Sie Höhen über 3.500 Meter, hier kommt es zu einem dauerhaften Blutdruckanstieg.13

Wandern in den Bergen ist entspannend und gesund.

Wandern in den Bergen ist entspannend und gesund. Doch sollten Sie Ihrem Blutdruck zuliebe pro Tag nicht mehr als 500 bis 700 Höhenmeter bewältigen. Gehen Sie es also ruhig an!13

Flugreisen

Mit dem Flieger geht es in große Höhen. Doch hier liegt der Fall anders. Flugreisen sind auch mit Bluthochdruck möglich. Durch den Druckausgleich entspricht der Luftdruck in der Flugzeugkabine in etwa dem, der auf einer Höhe von 2.200 Metern herrscht. Doch hier gilt es etwas anderes zu beachten. Nehmen Sie in Ihrem Handgepäck die Medikamente mit, die Sie in den nächsten fünf bis sieben Tagen benötigen. Sollte Ihr Koffer versehentlich nicht am Zielort landen oder erst später geliefert werden, können Sie ganz gelassen bleiben und die Sache in Ruhe regeln.13

Bei Langstreckenflügen in andere Zeitzonen sprechen Sie mit Ihrem Arzt vorher genau ab, ob und wann eine zusätzliche Tabletteneinnahme notwendig ist.13

Sonne und Strand

Sommer, Sonne, Meer. Für viele Menschen ist das der Inbegriff des Urlaubs. Auch mit Bluthochdruck können Sie das genießen und die Seele baumeln lassen. Doch achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Sonne abbekommen! Mit einem Hitzeschlag oder Sonnenstich ist nicht zu spaßen, mit oder ohne Bluthochdruck. Ist das Klima tropisch, ist die Hitzebelastung besonders hoch. Hier hilft es, viel und regelmäßig zu trinken. Und zwar, bevor der Durst kommt. Die Getränke sollten nicht eisgekühlt, sondern etwa auf 12 bis 20 Grad Celsius wohltemperiert sein.13

Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Sonne abbekommen.

Schnee und Kälte

Zieht es Sie in kalte Regionen oder zum Wintersport, dann passen Sie sich langsam an die Kälte an. Plötzliche Temperaturwechsel gilt es unbedingt zu vermeiden, da es sonst es zu einer Gefäßverengung kommen kann. Die Folge: Der Blutdruck steigt an. Bei Bluthochdruck kann dadurch die Gefahr von Komplikationen wie z. B. einem Herzinfarkt zunehmen. Achten Sie daher auf angepasste Kleidung und setzen Sie sich den frostigen Temperaturen nur langsam aus. Gerade dann, wenn Sie aus überhitzten Räumen nach draußen gehen.13

Sport im Urlaub

Wenn Sie im Urlaub sportlich aktiv werden möchten, steht dem grundsätzlich nichts im Wege. Ihrem Körper wird es gut tun. Aber steigern Sie sich langsam, gerade dann wenn Sie im Alltag sportlich eher weniger aktiv sind. Wählen Sie Sportarten mit gleichmäßiger Belastung ohne großen Kraftaufwand. Leichte Ausdauersportarten  wie Walken, Golf oder Radfahren sind gut geeignet. Auf Segeln, Krafttraining oder Tennis ist es besser zu verzichten. Gegen Schwimmen im temperierten Wasser (27 Grad Celsius) ist nichts einzuwenden. Der Aufenthalt in Thermalwasser ist dagegen belastend für Ihren Bluthochdruck.

Es wird empfohlen, mit Bluthochdruck keine Tauchgänge in die Tiefe zu unternehmen. Wollen Sie im Urlaub jedoch Schnorcheln, besprechen Sie dies bitte vor dem Urlaub mit Ihrem Arzt.13

Ärztlich betreutes Reisen

Wenn Sie nicht gerne alleine verreisen, sondern lieber die Sicherheit einer ärztlich betreuten Reise genießen, gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Angeboten mit Reisen in nähere oder fernere Regionen. Spezielle Veranstalter bieten sogar Reisen an, die genau auf die Bedürfnisse von Reisenden mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zugeschnitten sind. Auf diese Weise können Sie unbeschwerte Urlaubstage genießen. Vor Reiseantritt wird Ihr Hausarzt einen Fragebogen zu medizinischen Daten ausfüllen, damit der begleitende Arzt über Ihren Krankheitsverlauf und Ihre Behandlung informiert ist. Fragen Sie in Ihrem Reisebüro nach Anbietern von ärztlich betreuten Reisen oder suchen Sie im Internet gezielt danach.

Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Hochdruck aktuell Newsletter an und erhalten Sie auf Wunsch einen Blutdruckpass gratis per Post.


Bedingungen:

Sie stimmen dem Erhalt des Bluthochdruck-Newsletter der UCB Pharma GmbH zu. Der Bluthochdruck-Newsletter wird per E-Mail verschickt und enthält Informationen zu Themen aus dem Bereich Bluthochdruck.

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Zweck der Newsletter-Zusendung durch die UCB Pharma GmbH erhoben, verarbeitet und genutzt. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Zu statistischen Zwecken führen wir anonymisiertes Link-Tracking durch. Ein Rückschluss auf einzelne Empfänger ist nicht möglich.

Um den Missbrauch von E-Mail-Adressen zu verhindern, müssen Abonnenten die Bestellung unseres Newsletters in einem automatisierten Prozess per E-Mail bestätigen (Double-Opt-In).

Sie können jederzeit Ihre Einwilligung für die Zusendung des Bluthochdruck-Newsletter mit Wirkung für die Zukunft unter dieser Adresse oder dem in jedem Newsletter angegebenen Abmelde-Link widerrufen. Ein Widerruf ist auch per E-Mail an UCBCares.DE@ucb.com oder durch Zusendung einer Nachricht an unser Kundenservice-Center UCBCares™, entweder postalisch an: UCB Pharma GmbH, Alfred-Nobel-Str. 10, 40789 Monheim oder per Telefax an: 02173 48 4841 möglich.

  1. www.hochdruckliga.de und www.hochdruckliga.de (letzter Zugriff 06.01.2016)
Kostenloser Kontakt
Vergrößern von Texten und Bildern:

Sie können Ihre Seite im Browser beliebig vergrößern oder verkleinern.

  • Vergrößern

  • Zum Vergrößern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "+". Für Mac-User: "Befehl" und "+".
  • Verkleinern

  • Zum Verkleinern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "-". Für Mac-User: "Befehl" und "-".