Arzt, der Blutdruck mit Blutdruckmessgerät misst | © Adobestock - © Kurhan
Home Behandlung von BluthochdruckMedikamentöse Behandlung von Bluthochdruck

Medikamentöse Behandlung von Bluthochdruck

Da es sich beim Bluthochdruck in der Regel um eine lebenslange Erkrankung handelt, ist eine dauerhafte medikamentöse Therapie oftmals unumgänglich. Wenn Sie die verordneten Medikamente regelmäßig einnehmen und die Ratschläge des Arztes konsequent befolgen, werden sich Ihre Werte zunehmend bessern. Das bringt im Alltag entscheidende Vorteile: Ihre Lebensqualität bleibt erhalten oder steigt sogar. Eine frühzeitige und konsequente Behandlung des Bluthochdrucks lohnt sich: Sie hilft, Folgekrankheiten und Organschäden, die durch einen unbehandelten Bluthochdruck entstehen, zu vermeiden. Sie können sich an jedem neuen Tag erfreuen, ihn genießen und mit Zuversicht in die Zukunft schauen.1,2

Erhalten Sie sich Ihre Lebensqualität und die Freude am Leben, lassen Sie Ihren Bluthochdruck rechtzeitig behandeln. Zur medikamentösen Behandlung stehen verschiedene Wirkstoffe zur Verfügung.

Wenn Sie einige Dinge bei der Einnahme der Medikamente beachten, stellen Sie sicher, dass die vom Arzt verschriebenen Präparate optimal wirken können.1,2

Viele Menschen müssen nicht nur eines, sondern mehrere Medikamente einnehmen. In diesem Fall erstellt der Arzt einen Medikationsplan mit einer Übersicht aller wichtigen Informationen.

Auch um den Blutdruck auf den Zielwert zu senken benötigen zwei Drittel der Patienten mehr als einen Wirkstoff. Da jeder Körper anders auf die Blutdruckmedikamente reagiert, kann der Arzt oft erst im Verlauf der Therapie erkennen, ob ein Patient einen, zwei oder drei blutdrucksenkende Wirkstoffe benötigt und in welcher Dosierung diese gegeben werden müssen.1,2

Wichtig ist in jedem Fall, dass Sie Ihre Medikamente so einnehmen, wie es Ihnen der Arzt verordnet hat.

Benötigen Sie mehrere Wirkstoffe, um den Blutdruck auf den Zielwert zu senken, kann es sein, dass Ihnen Ihr Arzt ein Kombinationspräparat verschreibt. Dabei handelt es sich um eine einzelne Tablette, die mehrere Wirkstoffe enthält und oftmals nur 1x täglich einzunehmen ist.1,2
 


  1. www.hochdruckliga.de (letzter Zugriff 09.04.2021)
  2. Nolte A. Bluthochdruck: Vorbeugen, erkennen, behandeln. Stiftung Warentest, Berlin, 2. Aufl., 2014
  3. Bildquelle: Adobestock - Kurhan